Wer wir sind

Das Informationsportal www.nachwachsende-rohstoffe.biz besteht seit Oktober 2007 und ist heute das führende unabhängige und kostenlose Info-Portal zum Thema nachwachsende Rohstoffe. Initiiert wurde das Portal von Dipl.-Kaufmann Klaus-Martin Meyer, der zuvor jahrelang als redaktioneller Mitarbeiter Beiträge für das Portal des nova-Institutes www.nachwachsende-rohstoffe.info erstellt hat. Zusätzlich arbeiten aktuell Studenten der Uni Hohenheim und der FH Osnabrück aus den Fachbereichen Nachwachsende Rohstoffe und Bioenergie, sowie Produktionsgartenbau an dem Projekt mit.

Gute Positionierung durch Suchmaschinenoptimierung

Dank der Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung von Herrn Meyer (consulting4food.de) ist unsere Webseite heute durch eine hervorragenden Suchmaschinen-Positionierung bei vielen relevanten Suchwörtern sehr gut besucht. Zudem verweisen diverse Webseiten öffentlicher Instituten auf nachwachsende-Rohstoffe.biz (z.B. hero-hessen.de, wz-straubing.de, sachsen-anhalt.de, narola.ifw-kiel.de, wikipedia).

Aufgrund dieser Trafficquellen kommen jeden Monat über 30.000 Besucher auf unsere Seite. Der Trend ist stetig steigend. Somit leisten wir einen großen Beitrag zur Informations-, und Meinungsbildung im Bereich nachwachsender Rohstoffe. Viele Firmen und Institute aus dem Bereich nachwachsender Rohstoffe haben bisher die Gelegenheit genutzt, ihr Leistungsspektrum auf dieser Seite zu präsentieren. Diese Inhalte tragen zusammen mit der guten Auffindbarkeit der Beiträge in den wichtigen Suchmaschinen zur besseren Vernetzung der Nawaro-Branche bei. Hierzu wurde eigens die Rubrik “Nawaro-Firmen stellen sich vor” eingerichtet.

Sammelstelle der NaWaRo - Branche

nachwachsende-rohstoffe.biz hat sich zum Ziel gesetzt, das deutschsprachige “Techcrunch” der Nawaro-Branche zu werden. Hierzu laden wir herzlich alle interessierten Unternehmen der Branche ein, sich mit eigenen Beiträgen zu beteiligen. Ein eigenes Autorenlogin wird dazu gerne bereit gestellt.

Auch möchten wir Studenten aus naheliegenden Fachbereichen die Möglichkeit geben, sich mit Hilfe von Beiträgen unter eigenem Namen eine Referenz (Stichwort eReputation) zu erarbeiten. Gern posten wir einfach Zusammenfassungen von Forschungs-, Studien- und Hausaufgaben von Studenten.

Von dieser Möglichkeit der Partizipation macht aktuell z.B. das Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH gebrauch.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Chefredakteur auf. Auch Sponsoren, die unsere Arbeit unterstützen wollen und sich gern in einem Umfeld präsentieren wollen, wo die Zielgruppe “unterwegs” ist, sind herzlich willkommen.

Datum: Freitag, 12. Februar 2010 20:57
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben