Kenaf - Ein Überblick über relevante Unternehmen

Geschrieben von: Michael Pankratius

Innovative Bio Fibre Corporation AG

Die IBF AG hat ihren Standort in der Schweiz (St. Gallen) und ist auf die Gewinnung, Veredelung und Lieferung von Pflanzenfasern spezialisiert. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den nachwachsenden Rohstoffen die aus Kenaf, Jute, Sisal und Ramie gewonnen werden. Doch die unternehmerischen Aktivitäten liegen nicht allein in der Rohstoffversorgung, sondern auch in der Entwicklung neuer Fertigungstechnologien hinsichtlich umweltverträglicher Werkstoffe. Durch dieses innovative Element hat sich das Unternehmen erfolgreich am Markt etabliert.
Die IBF AG operiert in Europa, Asien (Indien, Bangladesh), Südamerika und Afrika und notiert seit dem 7.11.1996 an der Börse (CH32030415637).
Aktienkapital: Fr. 100 000. Liberierung
Aktienkapital: Fr. 100 000. Aktien: 1000 Inhaberaktien zu CHF 100.

KenafSeed.Com

Ein in den Vereinigten Staaten ansässiger Kenaf Saatgut Versandhandel. Hinter dem Unternehmen verbergen sich die Jupiter Seed Company und D.B.M. Farms Inc., die bereits über 20 Jahre Erfahrung mit der Produktion und dem Versand des Saatgutes haben. Im Zuge des sich ausweitenden Onlineshoppings traten die beiden Unternehmen unter dem Namen KenafSeed.com auf. Die landwirtschaftliche Produktion findet im Nordosten Mexikos statt.

K.E.F.I. S.p.A.

Im Juni 1999 wurde das Unternehmen Kenaf Eco Fibers Italy S.p.A. in Guastalla (Italien) gegründet.
Das Unternehmen produziert und verarbeitet Naturfaser aus Kenaf für thermale- und akustische Isolation, Werkstoffe für den Immobilienbereich und die Automobil Industrie. 1997 begann man in den Provinzen Mantua and Reggio Emilia auf 10 Hektar Kenaf anzubauen. Was zunächst nur ein Experiment war, entwickelte sich zum prämierten Geschäftsmodel. Mittlerweile verfügt das Unternehmen über das größte computergesteuerte maschinelle Erntesystem in Europa.

Vision Paper

Vision Paper ist ein kleines Unternehmen, das sich auf Papierproduktion spezialisiert hat. Als Rohstoff werden ausschließlich Faser von in den Vereinigten Staaten von Amerika angebautem Kenaf verwendet. Der Firmensitz ist in Albuquerque (New Mexico). 1990 begannen die Unternehmer ihr erstes Anbauexperiment. Als erstes Unternehmen überhaupt begann Vision Paper die Produktion eines chlorfreien Papiers, dessen Rohstoffquelle kein Baum war. 1997 begann der Handel mit recyclebarem Kenaf- Papier. Heutzutage ist Vision Paper eines der Marktführenden Unternehmen in diesem Sektor.

Sustainable Fibre Solutions (PTY) LTD

Sustainable Fibre Solutions ist ein Zusammenschluss von Süd Afrikas größtem Textil- und Kleidungshersteller Seardel (Seardel Investment Corporation) und dem Amt für Industrielle Entwicklung mit Hauptsitz in Kapstadt. Das Unternehmen fördert den Kenaf- Anbau und die Verwertung als recyclebaren Rohstoff.

BioTech Mills, Inc

BioTech Mills ist ein privates Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Atlanta (Georgia) hat. Das Unternehmen versteht sich als „grün“ und entstand mit dem Ziel nachhaltige Cellulose Produkte zu produzieren. Dabei setzt BioTech Mills auch auf Kenaf. Im Produktkatalog führt das Unternehmen Kenaf- Bastfasern und ThermoNaf™. Hierbei handelt es sich um den Rohstoff, der aus dem Mark des Kenaf- Stammes gewonnen wird und zur Biokunststoffherstellung verwendet werden kann.

________________________________

Ihr Unternehmen fehlt? Kontaktieren Sie uns hier.

Stellen Sie Ihre Firma selbst vor.


Stichworte: , , , , , , ,

Datum: Freitag, 19. Februar 2010 22:40
Themengebiet: Nawaro-Firmen stellen sich vor Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben