Annemarie Börlind - Natural Beauty Naturkosmetik - Firmenvorstellung und Produkttest

Geschrieben von: Michael Pankratius

Nachdem wir uns letzte Woche intensiv mit dem Thema Naturkosmetik auseinander gesetzt haben (den Artikel finden Sie hier), stellen wir in einer neuen Serie einige Kosmetikhersteller und deren Produkte vor. Sämtliche Informationen basieren auf Angaben der Hersteller. Die Bewertung der Redaktion aufgrund des Praxistests ist rein subjektiv und spiegelt allein die Meinung und Erfahrung des Autors wieder, ohne Garantie, dass andere Kunden zu selbigem Urteil gelangen.

_________________________

Annemarie Börlind

Annemarie Börlind - Natural Beauty ist eine kosmetische Schönheitspflegeserie für Gesicht, Körper, Haut und Haar der seit 1959 bestehenden und in Calw ansässigen Börlind Gesellschaft für kosmetische Erzeugnisse mbH.

Die Pflegeprodukte werden auf Basis aktiver Wirkstoffe aus der Natur entwickelt und in Deutschland in autorisierten Fachgeschäften vertrieben, aber auch International in über 30 Ländern. Im Vertrieb des Reformhauses ist Börlind Marktführer.

Um der allgemeinen Definitionslosigkeit des Begriffes Naturkosmetik entgegenzukommen, definiert das Unternehmen wie folgt:
Auf Basis der Natur entstehen unsere hochwirksamen Pflegeprodukte, ohne Tierextrakte, mit dermatologisch bestätigter Hautverträglichkeit und Wirksamkeit.

Annemarie Börlind Schönheits-Pflegeprodukte bestehen bis zu 100% aus Naturstoffen, die auf sanfte und natürliche Weise die Funktionen der Haut unterstützen und verbessern.

Zur Herstellung der kosmetischen Produkte werden natürliche Rohstoffe aus vorwiegend ökologischem Anbau verwendet. Dazu gehören Pflanzenöle, Kräuterextrakte, Vitamine, Wirkstoffe aus dem Meer, Feuchtigkeitsfaktoren und vieles mehr.

Die Kosmetikprodukte enthalten keine synthetischen Konservierungsmittel. Aus ethischen Gründen werden keine Rohstoffe verwendet, die von toten Tieren stammen, wie z.B. Frischzellenextrakte, Collagen, Elastin oder Placenta. Ebenfalls lehnt der Konzern die Durchführung von Tierversuchen ab. Sämtliche Produkte sind in Hautkliniken dermatologisch auf Verträglichkeit getestet worden.

Zur Produktpalette zählen:

  • Gesichtspflege
  • Körperpflege
  • For Men
  • Dekorative Kosmetik
  • Sonnenpflege
  • Haarpflege- und farbe

____________________________________
Praxistest

Für einen Praxistest lagen der Redaktion nachwachsende-rohstoffe.biz beinahe die gesamte Serie FOR MEN vor. Diese Serie besteht aus FOR MEN Körperpflege und FOR MEN Gesichtspflege.

Das vitalisierende Duschgel beinhaltet Algenextrakte und Menthol. Da das Duschgel PEG-frei ist, wirkt es besonders hautverträglich. Der Duft ist äußerst angenehm. Im Gegensatz zu konventionell parfümierten Produkten haftet er jedoch nicht sonderlich stark an. Auch die verminderte aufschäumende und haftende Wirkung des Waschgels fällt im Vergleich zu konventionellen Produkten auf.
Nach dem Duschen komplettiert die Vitalisierende Körperlotion - mit Anti-Aging-Komplex die Pflege. Die Lotion enthält Vitamin A, das die Haut geschmeidig machen soll und Ceramide für die Widerstandsfähigkeit und lang anhaltende Feuchtigkeit.
Für das Gesicht bietet Börlind die Intensiv Pflegecreme, die extra auf die Bedürfnisse von Männerhaut abgestimmt wurde. Ein Anti-Aging-Komplex sowie das Coenzym Q10 sorgen für Schutz und Regeneration. Hyaluronsäure und Provitamin B5 sind für die lang anhaltende Feuchtigkeit verantwortlich.
Diese drei Produkte überzeugten im Test auf der ganzen Linie und werden von der Redaktion nachwachsende-rohstoffe.biz empfohlen, wenn sie ihrem Körper etwas gutes tun und die Haut schonend Pflegen wollen.

Bei der Gesichtspflege stehen Rasurprodukte im Vordergrund. Da beim Thema Rasur die Bedürfnisse extrem schwanken, fällt es schwer eine Beurteilung vorzunehmen. Als testender Redakteur habe ich im privaten Bereich bereits einige Kosmetikserien getestet und bin nur mit wenigen zufrieden. Das wichtigste ist Kontinuität, so dass ich nun seit langer Zeit eine Pflegeserie verwende mit der ich vollauf zufrieden bin.

Die Rasiercreme enthält Aloe Vera, die Feuchtigkeit spendet und vor Hautrötungen schützen soll. Süßholzwurzeln wirken beruhigend. Auch diese Creme ist PEG-frei. Bei der Anwendung fällt auf, dass die Rasiercreme die Barthaare tatsächlich sehr weich macht und man daher keine Probleme bei der Rasur haben sollte. Jedoch fielen neben der geringen und schwerfälligen Aufschäumung, nach der Rasur ein stumpfes Gefühl der Haut auf, das ich in der Form noch nie erlebt habe und auf extremen Feuchtigkeitsentzug zurückführe. Durch die starke Haftung der Rasiercreme dauert es eine Weile, bis das Gesicht wieder gereinigt ist. Im Hinblick auf sparsamen Wasserverbrauch ist dies als negativ zu bewerten.
Die anschließende Doppelpflege mit After-Shave-Gel und After-Shave-Balm überzeugt jedoch wieder durch mildernde und wohltuende Wirkung. Die im Gel enthaltenden Anti-Aging-Komplexe, Affenbrotbaum, Hamamelis und Scharbockskraut verkleinern die Poren, mildern Hautrötungen und erweitern Äderchen. Das Gel wird zunächst aufgetragen, gefolgt vom Balm. Letzteres beinhaltet Vitamin C und Süßholzextrakte. Was man bei den Produkten (insbesondere bei der Pflegecreme und Balm) in Kauf nehmen muss, ist eine verminderte Schmier- und Einziehfähigkeit. Durch konventionelle Produkte ist man ein schnelles Einziehen und geringes Fetten gewohnt. Da dies auf gewisse Emulgatoren zurück zu führen ist, die in Naturkosmetika fehlen, ist das ein Kompromiss, den man eingehen kann.

Zusammenfassend hinterlässt der Großteil der getesteten Produkte einen positiven Eindruck, mit leichten Abstrichen bei der Rasiercreme. Inhaltsstoffe und die sympathische Firmenphilosophie in Bezug auf die Definition von Naturkosmetik überzeugt die Redaktion, so dass wir für die Pflegeserie von Annemarie Börlind eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen.


Stichworte: , ,

Datum: Dienstag, 25. Mai 2010 18:11
Themengebiet: Nawaro-Firmen stellen sich vor Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben