Uni Hamburg: Mehr Bewerber für akkreditierte Studiengänge der Holzwirtschaft

Geschrieben von: KM

Die Bewerbungsphase für den Bachelor und den Master Holzwirtschaft an der Uni Hamburg ist abgeschlossen und es steht fest: Das Interesse am etablierten Holzwirtschaftsstudiengang steigt weiter an. Die Bewerberzahl hat sich auch im laufenden Jahr wieder gesteigert. Mehr als 80 junge Menschen interessieren sich für das sechssemestrige, berufsqualifizierende Bachelor-Studium, knapp 40 angehende Studenten planen einen Master-Abschluss in Holzwirtschaft.  Dabei stammen die Bewerbungen für den zweijährige aufbauenden Master nicht nur aus den eigenen Reihen, sondern auch von Forstwissenschaftlern und Absolventen bundesdeutscher und internationaler Universitäten im Bereich Holztechnik. Abgerundet wurde der Kreis der externen Bewerber von Lebensmitteltechnologen und Biologen, die durch ihre Berufserfahrung bzw. Studienausrichtung bereits ihre Nähe zur Holzwirtschaft unter Beweis gestellt haben.

Da die Uni Hamburg für das WS 2010/11 die Zahl der Studienplätze deutlich erhöht hat, konnte allen Master-Bewerbern ein Studienplatz angeboten werden. Zudem hofft man, dass auch alle Bachelor-Interessierten mit dem Studium beginnen können.

Einen weiteren Meilenstein für das Zentrum Holzwirtschaft bildet die im Juli erteilte Akkreditierung: Beiden Studiengängen ist von der Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik (ASIIN) die Akkreditierung bis 2014 ausgesprochen worden. Dem Qualitätssiegel voran ging ein mehrjähriges, aufwändiges Verfahren, in dem die Studiengänge auf Herz und Nieren geprüft wurden. Bewertet wurden die Qualitätsmanagementsysteme in der Lehre genauso wie Aufbau und Struktur nach den Vorgaben von Bologna.


Stichworte:

Datum: Freitag, 30. Juli 2010 17:59
Themengebiet: Holz Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben