Lufthansa verwendet ab heute Bio-Flugtreibstoff von Neste Oil im regulären Linienbetrieb

Geschrieben von: KM

Die Deutsche Lufthansa und die finnische Neste Oil läuten in Kooperation und gefördert von der Bundesrepublik eine neue Ära der zivilien Luftfahrt ein. Die Lufthansa beginnt am heutigen 15. Juli 2011 mit dem Einsatz des Bio-Flugtreibstoffs NExBTL von Neste Oil bei kommerziellen Linienflügen.

Auf der Strecke Hamburg–Frankfurt fliegt ab sofort ein Lufthansa Airbus A321 mit dem Bio-Flugtreibstoff NExBTL von Neste Oil. Das Flugzeug wird vier Flüge pro Tag in beiden Richtungen absolvieren. Eines der beiden Triebwerke dieser Linienmaschine wird dabei von einem Blend aus 50 % NExBTL-Bio-Flugtreibstoff und 50 % fossilem Treibstoff angetrieben. Das andere Triebwerk verwendet konventionelles, fossiles Kerosin. Der Einsatz des NExBTL-Flugtreibstoffs von Neste Oil war am 1. Juli durch die Entscheidung von ASTM International (vormals: American Society for Testing and Materials) möglich geworden. Hierbei wurde der durch Hydroraffination aus pflanzlichen und tierischen Fetten gewonnene Bio-Flugtreibstoff zugelassen.

Lufthansa ist seit langem Kunde bei Neste Oil. “Wir freuen uns sehr, dass wir nun gemeinsam bei der Einführung von Treibstoffen aus erneuerbaren Quellen in der Luftfahrt an der Spitze der Entwicklung stehen“, erklärt Matti Lievonen, Präsident und CEO von Neste Oil. „Das NExBTL-Verfahren von Neste Oil eignet sich ausgezeichnet zur Produktion von Flugtreibstoffen. Alle unsere NExBTL-Anlagen sind für die Erzeugung eines Treibstoffs ausgelegt, der die strengsten Qualitätsanforderungen der Luftfahrtindustrie erfüllt. In diesem Bereich wird Neste Oil künftig gezielt seine Wachstumschancen nutzen.“

Die Kerosinqualität ist in der Luftfahrt ein entscheidender Faktor. Flugtreibstoff muss eine hohe Energiedichte haben und auch bei sehr niedrigen Temperaturen einsatzfähig sein. Als reines Kohlenwasserstofferzeugnis, ähnlich dem fossilem Flugtreibstoff, entspricht NExBTL von Neste Oil diesen Kriterien. Darüber hinaus ist der Bio-Flugtreibstoff aufgrund seiner deutlich günstigeren CO2-Bilanz und seines geringeren Anteils an anderen Luftschadstoffen wie Stickstoffoxid (NOx) weniger umweltbelastend. Neste Oil gewinnt diesen Treibstoff durch Raffination von pflanzlichen und tierischen Fetten, die vollständig bis zur Quelle rückverfolgbar sind und die strengen Nachhaltigkeitskriterien der EU erfüllen.
Der für Lufthansa produzierte Bio-Flugtreibstoff wurde auf der Basis von Leindotter- und Jatrophaöl sowie tierischen Abfallfetten erzeugt.

Der Bio-Flugtreibstoff NExBTL ist in allen derzeit eingesetzten Flugzeugtriebwerken einsatzfähig; seine Verwendung macht keinerlei Investitionen oder Modifikationen im Zusammenhang mit dem Flugzeug notwendig. Die finnische Neste Oil ist gegenwärtig der einzige Anbieter weltweit, der in der Lage ist Flugtreibstoff aus erneuerbaren Quellen in kommerziellem Maßstab zu produzieren.


Stichworte: ,

Datum: Freitag, 15. Juli 2011 12:15
Themengebiet: Bioenergie Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben