Die Schmack Biogas GmbH entdeckt zwei neue Bakterienarten

Geschrieben von: Thorben Marquardt

Durch einen Einsatz dieser neuen Arten konnte in Versuchen die Raumbelastung eines Biogasfermenters mehr als verdoppelt werden, wobei keine Versäuerung des Prozess verursacht wird. Weiterhin wird die Biogasausbeute um rund ein Fünftel gesteigert.
Die nächsten Schritte der Entwicklung sind die Züchtung/Vermehrung, Lager-, Transport-, und Vermarktungsfähig der Mikroben. Da die unterschiedliche Artenzusammensetzung in einem Biogasfermenter nicht genau spezifizierbar ist,
sollen die Ergebnisse der Mikroben Forschung einen Beitrag zur Erfoschung des Einflusses der Zusammmensetzung der an an der Vergärung beteiligten Bakterien liefern.
Das Vorhaben läuft von August 2010 bis Oktober 2011 und wird vom Bundesministerium für Ernährung,  Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) gefördert.
Das Gesamtprojekt läuft bei Schmack unter dem Titel ‚Methanos’.


Stichworte: , , ,

Datum: Dienstag, 9. November 2010 23:14
Themengebiet: Bioenergie Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben