Jatropha Aktie: Flora Eco-Power AG (Acazis) zweit größter Verlierer des Börsenjahres 2009

Geschrieben von: Michael Pankratius

Die Flora Eco-Power AG, die sich mittlerweile in Acazis umbenannt hat, gilt als zweitgrößter Verlierer des Börsenjahres 2009. Nachdem das Unternehmen im Januar in der Spitze noch für 18,40 Euro zu haben war, kostete die Aktie zum Jahresende nur noch einen Euro.
Das Unternehmen gewinnt nach eigene Angaben umweltschonendes biologisches Öl aus der Castorpflanze (Wolfsmilch) und Jatropha-Bäumen auf langfristig gepachteten Nutzflächen in Afrika. Eingesetzt werden könne das Öl unter anderem in der Kosmetik- und Pharmaindustrie sowie als Rohstoff zur Biodieselproduktion. Zudem entstünden als Kuppelprodukt biologischer Dünger und Biomasse als vermarktbarer Pflanzenreststoff.
Die jüngste vorgelegte Erfolgsrechung datiert aus dem Jahr 2008 und wies als Einnahmen lediglich 27132,33 Euro als sonstige betriebliche Erträge auf der Einnahmenseite aus, rund 90 Prozent weniger als 2007. Daraus resultierte ein Fehlbetrag von knapp 5 Millionen Euro, mithin mehr als dreimal soviel wie 2007.

Doch 2009 kam es noch dicker. Es stellte sich heraus, dass entgegen der Versicherungen die Frühjahrsernte 2009 von prognostizierten 11.000 Tonnen Bioöl nicht im Plan lag, sondern tatsächlich fast keine Ernte eingefahren wurde. Ein Controlling fehlte, das Management in Äthiopien war ebenso ungeeignet wie die Anbaugebiete. Zudem steht die Ölmühle des Unternehmens am völlig falschen Platz. Das Projekt Madagaskar wurde schon im ersten Quartal 2009 aufgrund fehlender Liquidität eingestellt.

Zum 30. September 2009 habe der Verlust immerhin nur noch knapp 500.000 Euro betragen. Nur dank weiterer Darlehen der Hauptaktionäre Begebung zweier Wandelanleihen hielt sich das Unternehmen bislang über Wasser. Die Aktien werden nun im Verhältnis 20 zu 1 zusammengelegt.

Weiter Infos zu Aktien erhalten Sie hier.

Eine übersicht börsengeführter Jatropha Aktiengesellschaften finden Sie hier.


Stichworte: , , , ,

Datum: Mittwoch, 31. März 2010 13:03
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben