Baumwipfelpfade ermöglichen Forstwirtschaft neue Erlösströme

Geschrieben von: KM

Baumwipfelpfade erleben aktuell im Naherholungs- bzw. Bildungstourismus so etwas wie einen Boom. Ein solcher Baumkronenpfad in Bad Harzburg wird laut diversen Pressemeldungen von mehr als doppelt so vielen Touristen besucht als prognostiziert. 

Auf Rügen wurde ein solcher Stelzenweg durch den Wald mit Fördermillionen der Bundesumweltstiftung realisiert. Die Touristen sind begeistert.

Da wundert es kaum, dass Forstwirtschaftler schon von neuen Geschäftsfeldern träumen. Freilich sind derartige Hochwege durch den Wald mit hohen Investments verbunden, so dass diese kaum ohne öffentliche Gelder finanzierbar sind. Dies belegt auch das jüngste derartige Bauvorhaben in Bad Iburg (Niedersachsen).


Datum: Donnerstag, 29. Juni 2017 19:47
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben